at the Gym, die 2.

So langsam habe ich mich „eingelebt“ in dem Fitness Studio, das ich während meiner Aufbau-und Stärkungsphase besuche.

Mittlerweile weiss ich auch, um welche Tageszeit ich gehen muss, um beim Training nicht von perfekten Fitnessmodels umgeben zu sein. Die demotivieren mich nur..

Den Riesenspiegel ignoriere ich so gut es geht… leider geht immer wieder meine Fantasie mit mir durch und ich sehe mich im Geiste vor dem Spiegel rumhampelnwie diese süssen kleinen Babykätzchen, die sich vor sich selber erschrecken…

Nicht dass ich so süss wäre.. aber rumhampeln kann ich spitzenmässig.. und fauchen auch wenns sein muss 😉

Ich geh also, sofern möglich zweimal pro Woche hin und strample erstmal 20min auf dem Fahrrad… Ernsthaft Leute, ich weiss nicht wie Frauen es aushalten, viel länger auf diesen Geräten zu trainieren!!! Haben die Hornhaut zwischen den Beinen?? Ich muss mich danach jedesmal beherrschen, nicht nach einem Beutel Tiefkühlerbsen zu schreien🙈

Vielleicht nehme ich nächstesmal einen Hämorrhoiden-Donut mit…

Danach gehts in dem Raum mit den Hanteln. Vorläufig muss ich hauptsächlich damit Kraftübungen machen, nicht an Geräten. Ich mach also brav meine Kniebeugen mit den vorgeschriebenen Hantelgewichten und versuche mich aufs zählen zu konzentrieren. Meist höre ich Musik und kriege nicht allzu viel von dem mit, was um mich herum so abgeht.

Und doch, nach einiger Zeit bemerke ich im Augenwinkel, dass in regelmässigen Abständen immer die selben Shirt- und Hosenfarben in den Raum kommen, schnell stehen bleiben, sich vor dem Spiegel effektvoll drehen und wieder verschwinden..

Also schaue ich beim nächsten Mal etwas genauer hin und sehe einen Mann jüngeren Alters (also jünger als ich…), der draussen an den Maschinen rumturnt und jedesmal, wenn er eine Übung abgeschlossen hat einmal quer durchs Studio pilgert…

img_2904

 

Kann man machen… in den Hantelraum kam er jeweils schulterrollend und wüst schnaufend, ging dramaturgisch einwandfrei am Riesenspiegel vorbei zum Fenster und atmete dort erst mal 10 Minuten wie im Geburtsvorbereitungskurs…

Jetzt muss man wissen, dass ich mich in Momenten mit einer solch ausgeprägten Situationskomik nur sehr schwer beherrschen kann, nicht einfach laut loszulachen. Auch hier musste ich mich für den Rest meiner Trainingseinheit zur Seite drehen und mich noch mehr aufs zählen konzentrieren.. zum Glück war der sportliche junge Mann voll auf sich und seine Performance fokussiert, so dass er nicht merkte, dass mein Gesicht sich nicht aufgrund meiner Übungen rot verfärbte, sondern weil ich mir das Losprusten verkneifen musste…

Auch meine Tränendrüsen wurden arg strapaziert, als er sich mal beifallheischend in meine Richtung drehte.. Ich täuschte einen dramatischen Hustenanfall vor, damit ich mich hinter meiner Wasserflasche verstecken konnte..

Oscarreife Vorstellungen kann ich.

Glücklicherweise war ich eh am Ende meines Trainings angekommen und konnte mich verkrümeln.

Ich weiss ja nicht, wie Ihr so zum Thema Duschen im Sportcenter steht.. Ich für meinen Teil HASSE es zutiefst!! Ich hab mein Auto gleich um die Ecke geparkt, packe mich warm ein und dusche dann zu Hause. Ihr könnt jetzt von mir denken, was Ihr wollt, aber ganz ehrlich, das ganze Prozedere von Haarewaschen, eincremen, Haare trocknen (und zwar so, dass nicht alle Passanten schreiend vor Panik davonlaufen)… All das ganze Equipment für das Ganze mitschleppen… No Thanks! Vor allem weil ich eigentlich immer an meinem freien Tag trainieren geh.. Da kann ich locker nach Hause fahren und da entspannt duschen.. Und zwar nicht so wie Ihr Schmutzfinke jetzt vielleicht denkt!!!

Zurück ins Studio.. ins Fitness Studio…

Schon klar, hier tummeln sich schöne, gestählte Menschen.. die offensichtlich keine Privatsphäre wollen oder brauchen! Darf ich vorstellen, die Dusche in meinem Gym:

IMG_3134

Kein Vorhang, keine Tür.. nicht mal eine aus Glas… Nennt mich altmodisch, aber ich steh auf Türen. Vor allem beim Badezimmer . Und im Speziellen an der Dusche.

Also möge man es mir nachsehen, dass ich lieber in meiner eigenen vier Wänden dusche. Mit Türen und Vorhang!

 

 

 

Über den Beitrag

Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: