Sie sind da draussen!

Ja, sie existiert! 

Und es ist höchste Zeit, dass ich über sie schreibe:

Die nette, respektvolle Kundin!  

herz_liebe_baby_babybauch_kind_partnerschaft_schwanger_verloben_verlobung_2

* Die uns nicht gleich anfaucht, dass sie sich nur umschauen will, wenn wir sie begrüssen.

* Die sich freut und bedankt, wenn sie Muster oder ein Geschenk kriegt.

* Die uns nicht fast ins Gesicht springt und mit Leserbriefen an einschlägige Konsumentenmagazine droht, nur weil wir eine neue Body Lotion im Pumpflacon verkaufen. (oder sich auch mal erklären lässt, warum diese Flaschen KEINE Abzocke der Firma ist..)

* Die sich nicht jedes Mal über viiiel zu hohe Preise in der Schweiz beschwert.

* Die sich auch Argumente anhört und sich nicht permanent und immer über den Tisch gezogen fühlt.

Glücklicherweise sind diese Kundinnen und Kunden immer noch die Mehrheit.

Problematisch für eine Verkäuferin oder einen Verkäufer ist jedoch leider die Tatsache, dass eine einzige Kundin, die, ich sag’s jetzt mal nett, das pure Gegenteil der eben Beschriebenen ist, die Moral gleich um einige Stockwerke tiefer sacken lässt.

Und da muss mir keiner mit “ Hach, das ist reine Einstellungssache!“ kommen.

Das zieht runter. Punkt

Natürlich, mit genügend Berufserfahrung und, ganz wichtig, guten Arbeitskolleginnen- und Kollegen, kann man den Motivations – Kollaps zum Glück oft noch abwenden.

**Danke an dieser Stelle an alle meine lieben und tollen Schnugis in unserem Team!!**

depositphotos_61082233-stock-illustration-bear-holding-heart

Doch es gibt leider Kundinnen und Kunden, da stossen selbst erfahrene und altgediente Verkaufs-Schlachtrösser an ihre Belastungsgrenzen! Dann sieht das normalerweise herzliche Lachen plötzlich ziemlich starr und nicht mehr ganz so natürlich aus, man steht kerzengerade da und fleht innerlich irgendeine Macht um Geduld und stählerne Nerven an. Oder um einen Blitzschlag.

Doch wie Anfangs schon erwähnt, es gibt auch ganz viele Kunden, die Balsam für die geplagte Verkäuferseele sind und uns daran erinnern, weshalb wir diesen Beruf überhaupt gewählt haben.

Die nachvollziehen können,  dass man nach einem nervenaufreibenden Tag unter permanenter Beobachtung keine Kraft mehr hat, Marienkäfermässig über beide Ohren zu strahlen.

Die verstehen, dass wir dreimal nachfragen müssen, weil wir von vier Seiten gleichzeitig mit lauter (unterschiedlicher) Musik beschallt werden, als wären wir nicht in einer Parfümerie, sondern an der Loveparade.

Es sind genau DIESE Kundinnen, die dir den Tag retten können, auch wenn sie nicht DEN Umsatz des Tages bringen.

Stellvertretend für alle Verkäufer/innen sage ich hier an dieser Stelle mal ganz herzlich

                                   **DANKESCHÖN**

allen Kundinnen und Kunden, die uns mit Respekt behandeln und unseren Job honorieren!

Und der ist nicht immer ganz so einfach, wie es oft den Anschein macht!

 

 

Über den Beitrag

Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: