Herrje, was schenken wir bloss…

Jaaa, wer kennt diese Situation nicht..

Alle Jahre wieder wird an diversen Weihnachtsfeiern kollektiv beschlossen, dass dieses ganze Geschenke besorgen nervt und man deshalb im nächsten Jahr die ganze Schenkerei ad acta gelegt wird.. Ausnahme bei Kindern natürlich.. Man ist stolz auf diesen Entschluss, weil die Aussicht, sich nicht in den Weihnachtsrummel stürzen zu müssen, mehr als verlockend ist!

Dann, spätestens Anfangs Dezember, wenn man mit Kollegen und Freunden spricht und ganz unverfänglich abcheckt, wie das Ganze in anderen Familien gehandhabt wird, kommt dieses unvermeidliche Gefühl… Sollte ich nicht doch was „Kleines“ schenken??

Dann gehts los… Allen? Oder nur denen, die man wirklich mag? Und in welchem Umfang? Was Praktisches? Was Spannendes? Was zum spielen? Und Schokolade…! Oder was Lustiges? Ist auch eher schwierig, da Humor bekanntlich etwas sehr Individuelles ist.. Merke ich immer wieder.. Wein und Schokolade? Einfallslos und an Unpersönlichkeit fast nicht zu toppen. Aber was sehr Spezielles zum Essen.. ? Aber auch hier, sehr schwierig, die Geschmäcker sind ja so verschieden! Ich persönlich freue mich ja auch über Gummibärchen und Erdnussflips… Alkoholische Getränke sind auch so eine Sache.. Freut man sich da als Beschenkter allzu sehr, wirft das auch gerne mal Fragen auf. Also bitte keine Jubelschreie oder Luftsprünge bitte… Und losrennen und ein grosses Glas holen um loszulegen kommt auch nicht so gut an…

Wie wärs mit einem Gemeinschaftsgeschenk? Grad wenn man als Gruppe bei Jemandem eingeladen ist?

** VORSICHT! ERHÖHTE GLATTEISGEFAHR!!**

Ganz schwieriges Unterfangen! Selbst bei noch so guten Ideen gibts immer Jemand, dem was nicht passt und der rummeckert. Jeder will seinen Senf dazugeben und weiss es besser. Bis man entnervt das Handtuch wirft und lieber aussenvor bleibt!

Die Werbung ist ja auch nicht wirklich hilfreich!

„schenken wir uns Wärme und Liebe…“ ääähmja… Um mal Atze Schröder zu zitieren: „ja nee, is klar!“

Und weiss irgendjemand in der Schweiz noch nicht, dass man mit einem Fotobuch die Schwiegermutter zum heulen bringt??

Und dieser Spot mit dem rosafarbenem Glibber wäre auch nur dann wirklich spannend, wenn sich die vollgesauten Personen in hässliche Aliens verwandeln würden!

Wie man es auch dreht und wendet, es ist und bleibt eine schwierige Sache und man sollte achtgeben, dass der ursprüngliche Gedanke und vor allem der Spass am schenken nicht auf der Strecke bleiben.

Und irgenwie verstehe ich Jeden und Jede ( vorallem Menschen, die in Dienstleistungsbranchen arbeiten!), der froh ist, wenn die Feiertage vorbei sind und der ganz normale Alltagsirrsinn wieder beginnt!!

 

Über den Beitrag

Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: